Der Bericht!

Um 22:00 Uhr hat Steffi Julia und mich bei mir zu hause abgeholt. Julia bemerkte, dass sie Lust auf ein Becks Gold hätte und bat Steffi darum, noch bei der Tanke zu halten. Da fing das ganze Schlamassel an. Drei Mädels, die ungefähr 1 Jahr auf Kiez-Entzug waren, können ganz schön nerven Diese super-unfreundliche Bedienung bei der Esso bekam es als Erste zu spüren. "Grazie, was für eine Grazie!"

Weiter gings! Bei Westerland von den Ärzten das Radio etwas lauter gedreht und gesungen, wohl eher gebrüllt. Nach einer selten kurzen Parkplatzsuche gabs dann schon die erste Sensation. "Blendend" wurde von Steffi gesichtet

Endlich in unserem damaligen Wohnzimmer, dem Herzblut, angekommen, musste die Tanzfläche als Fußabtreter dienen. Leider ließ der DJ etwas zu wünschen übrig. Ich sag nur "Ey, was geht!? Faaat maaan Scoooooop!" Oh mein Gott! Leider haben wir gestern mal keine Leute gesehen, die wir kannten. Wirklich schade drum! Aber naja...

Anschließend sind wir obligatrisch zu McBlöd nach neben an gegangen und bahnten uns unseren Weg mit Burger in der Hand durch den Regen zum Auto.

War mal wieder ein echt schöner Abend mit meinen Mädels und das nächste mal warten wir aber kein ganzes Jahr, bis er wiederholt wird. Klar soweit?

Michelle am 14.1.07 12:47

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kai / Website (17.1.07 12:25)
nett, aber irgendie hört sich das alles so kurz an...


Michelle (17.1.07 14:40)
Soo lange waren wir auch nicht unterwegs...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen